Es ist ein Alptraum für jeden Hundebesitzer. Der Hund frisst auf dem Spaziergang einen Giftköder.

Der Hund auf dem Foto ("Holly") hat durch die schnelle Reaktion der Besitzer und sofortige fahrt zum Tierarzt den Giftköder überlebt.  Das ist aber oftmals nicht der Fall.

 

 

Die meisten Hundehalter kennen diese Sorgen.

Es werden leider zunehmend mehr Giftköder von Hunde hassenden Menschen ausgelegt. Daran ändern werden wir nichts.

Wir alle möchten unsere Hunde schützen, aber das effektiv zu schaffen, ist nicht ganz einfach.

 

Wir können dennoch etwas dagegen tun!

 

Mit meinem Anti-Giftköder-Kurs.

 

In 10 Trainingseinheiten lernen Sie und Ihr Vierbeiner:

 

 –        ein zuverlässiges Aus-Signal

         ein Signal bei vor dem Hund liegenden Futter (z.B. „Lass es!“)

         Aufbau eines Anzeigeverhaltens bei Futter (oder was Hunde für Futter halten)

         Abruf von unerwünschter „Leckerei“

 –        dem Hund im Notfall den Fang zu öffnen und einen unerwünschten „Leckerbissen“        heraus zu nehmen

 

 Damit sind Sie in der Lage, dass Risiko für Ihren Hund, etwas Schädigendes/Giftiges aufzunehmen, zu minimieren.

 Zusätzlich lernen Sie, wie Sie die Reize im Laufe des Hundelebens immer weiter steigern können.

 

Nächster Termin  für den Kurs startet  am 30.04.2022  

4 Mensch /Hund Teams.

 

Anmeldung erforderlich. Rufen Sie mich an,

Ihr Hund ist geimpft und haftpflichtversichert. Bitte (Impfbuch und Police) zum vereinbarten Termin mit bringen.